Abfall Sammelstelle in Neuburg

Heute wollen wir uns eines unserer weit fortgeschrittenen Bauvorhaben etwas genauer anschauen: Eine neue Abfall-Sammelstelle in Neuburg. Diese besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen: Eine Halle, in welcher Abfälle gelagert werden sowie einem kleinen Verwaltungsbau. Dieses Verwaltungsgebäude ist aus Mauerwerk gefertigt und optisch sowie statisch in das Hallenbauwerk integriert. Außerdem ist auf dem Verwaltungsbau auch eine Wand angeordnet, die einen Teil der Einfahrt stützt.

Das Tragwerk der Halle ist in Stahlbetonfertigteilen ausgeführt, was nicht nur für ein filigranes Bild sorgt, sondern auch den Bauprozess erheblich vereinfacht. Außerdem ist durch die Fertigteil-Binder möglich, große Spannweiten ohne großen Schalungsaufwand zu überbrücken.

Um die innenliegenden Abfall-Container zu be- und entladen ist die Lagerhalle zudem an einer Seite offen. Da es sich bei den Abfällen auch um Gefahrenstoffe handeln kann, befinden sich die Container auf einer flüssigkeitsundurchlässigen Betonbodenplatte. Um die Container einfach versetzen zu können, werden Stahlrollen verwendet, wodurch eine hohe mechanische Abnutzung erfolgt. Gerade deswegen sind die Anforderungen an diese Bodenplatte besonders hoch.

Haben auch Sie ein kompliziertes Bauvorhaben und suchen noch den richtigen Partner? Gerne stehen wir von Retzer+Bartosch Ihnen beratend zur Seite!

09. April 2021